Filter

Außenleuchten und Gartenleuchten: Design am Hauseingang und im Garten

Ob am Hauseingang oder im Garten: Licht im Außenbereich kann viel bewirken. Pollerleuchten, Sockelleuchten oder Bodeneinbauleuchten als Wegeleuchten können dem Besucher entlang des Gehwegs in der Dunkelheit den Weg zum Eingang weisen. Dies ist besonders im Winter zur dunklen Jahreszeit sehr praktisch.
Outdoor Wandleuchten an der Hauswand, am Eingang, am Carport oder an der Garage setzen stilvolle Akzente und demonstrieren ohne aufzufallen den exquisiten Geschmack des Bewohners oder der Bewohner.

Kugelleuchten, Hängeleuchten oder Outdoor Deckenleuchten bringen stimmungsvolle Atmosphäre in den Garten oder auf die Terrasse, damit jeder milde Sommerabend zum persönlichen Fest wird.
Mit Bodenscheinwerfern oder Strahlern lassen sich Wasserelemente im Garten oder ästhetische Vorsprünge an der Fassade hervorragend anleuchten.
Mastleuchten und Kandelaber als Outdoor Stehleuchten entfalten ihre volle Wirkung bei großen Gärten und sind der Kronleuchter unter den Design Außenleuchten.

Besondere Anforderungen an Außenleuchten

Damit die gemütliche Gartenbeleuchtung auch kein Sicherheitsrisiko darstellt, ist beim Kauf von Außenleuchten auf ein paar Dinge zu achten. Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Außenleuchten:

Wie hell muss eine Außenleuchte sein?

Die Helligkeit einer Außenlampe hängt von ihrem Zweck ab. Ein Strahler, der die Hofauffahrt ausleuchten soll muss sehr viel heller sein als beispielsweise Mobile Outdoor Leuchten, die rein zur Dekoration da sind. Möchte man ein sehr helles Licht so sollten die Gartenleuchte über 1.500 Lumen haben. Manche Outdoor Leuchten erreichen bis zu 3.000 Lumen, was einem Xenon-Scheinwerfer entspricht. Für ein dezentere Außenbeleuchtung, wie für im Garten verstreute Leuchtelemente angemessen, sollten es eher unter 400 Lumen sind. Dann blendet es weder einen selbst noch den Nachbarn.

Woher weiß ich, dass eine Lampe für den Außenbereich geeignet ist?

Die meisten Hersteller schreiben auf ihre Lampen „für den Außeneinsatz geeignet“ oder „als Outdoor Lampe nutzbar“. Je nach Wetterverhältnissen, ist es aber zudem wichtig auf die IP-Schutzklasse von Gartenlampen zu achten.

Was bedeuten IP-Schutzklassen?

Die IP-Schutzklasse oder IP Schutzart einer Gartenleuchte besagt, wie wasserfest sie ist und wie gut sie vor dem Eindringen von Fremdkörper geschützt ist. IP steht dabei für Ingress Protection.

Die erste Ziffer steht für den Schutz vor Feuchtigkeit und reicht von 0 für „keinen Schutz“ bis 8 für „Schutz gegen dauerndes Untertauchen“.

Die zweite Ziffer steht für den Schutz vor Fremdkörpern und reicht von 0 für „keinen Schutz“ bis 6 für „Staubdicht“.
Details und eine Tabelle zu den IP-Schutzklassen finden Sie in diesem Wiki zu IP Codes.


Newsletter
Jetzt 20 € Gutschein sichern* Abonniere unseren Newsletter für Inspirationen, Neuigkeiten von Smart Ambiente und vieles mehr!
*Newsletter-Gutschein: Mindestbestellwert 150 €.