Filter

LED-Lampen: Das E-Modell unter den Leuchten

Sie sind sparsamer und nachhaltiger, die Leuchtmittel müssen seltener ausgetauscht werden und sie sind effizient. Die Rede ist von LED-Lampen und LED-Leuchten. Als sie auf den Markt kamen waren sie noch wegen ihres grellen Lichts verpönt. Doch nun gibt es sie in verschiedensten Farbtönen und vielen Variante.

LED-Deckenleuchten können als Strahler und Spots tolle Akzente setzen und besondere Bereiche im Wohnraum wie Sammlungen, Skulpturen oder Bilder speziell anleuchten. Als LED-Pendelleuchten hängen Sie über Tischen und Theken für die richtige Atmosphäre.

Doch nicht nur an der Decke können LEDs angebracht werden. LED-Lampen sind so flexibel, dass es auch LED-Stehleuchten und LED-Wandleuchten gibt, die genau das richtige Licht an die richtige Stelle des Raumes zaubern. Und dank ein paar kreativen Köpfen gibt es LED Deckenlampen und andere LED-Beleuchtung als Design LED.

In Zeiten des Internet of Things (IoT) und Hausautomatisierung kann man manche LED-Lampen sogar per App auf dem Handy steuern. Der Designvielfalt sind bei LED-Beleuchtung kaum Grenzen gesetzt. Es gibt heutzutage sogar LED Leuchten dimmbar. Der Mythos, LED Lampen dimmen ginge nicht, ist also nicht mehr zeitgemäß.

LED Lampen außen und innen: Schöne Beleuchtung in allen Bereichen

Im Außenbereich kann man LED-Leuchten im Garten aufhängen als Lichterketten, an Pergolas oder auch im Boden machen sie sich hervorragend. LED Lampen außen sind ein geringes Sicherheitsrisiko, doch es sollte beim Kauf von Leuchtmitteln und Lampen stets darauf geachtet werden, dass sie explizit im Außenbereich verwendbar sind.  Ist an der gewünschten Stelle keine Steckdose vorhanden, kommt auch eine LED-Leuchte mit Batterie infrage.

Sogar die Schreibtischlampe im Home-Office gibt es als LED-Tischlampe - in modernen Formen oder klassisch . LED-Tischleuchten sind ebenfalls eine gute und sichere Alternative für Kinderzimmer.

Um die passende Lichtfarbe auszuwählen gilt es bei LEDs auf Kelvin achten. Je niedriger die Kelvin sind, desto mehr geht die Farbe ins Gelbe und Warmweiße. Je mehr Kelvin es sind, desto mehr geht es ins kaltweiße Licht. Zum Vergleich: Eine Kerze hat ca. 1500 Kelvin und der Himmel liegt bei ungefähr 6500 Kelvin.


Newsletter
Jetzt 20 € Gutschein sichern* Abonniere unseren Newsletter für Inspirationen, Neuigkeiten von Smart Ambiente und vieles mehr!
*Newsletter-Gutschein: Mindestbestellwert 150 €.